Ein echtes Traditionsrennen für Profis und Freizeitfahrer sind die Cyclassics in Hamburg, die dieses Jahr am 20. August schon zum 22. Mal stattfinden. Neben angebotenen Jedermannrennen auf unterschiedlichen Distanzen gehen danach auch echte internationale Top-Fahrer auf die Strecke. Zudem ist das EuroEyes Cyclassics mittlerweile zum größten Rennen in Europa aufgestiegen.

Die Profi-Tour geht über 240 km, während Hobbyfahrer sich entweder über 60 km, 120 km oder 180 km auspowern dürfen. Nicht nur viele Fans und aktive Amateure, sondern auch zahlreiche weltbekannte Fahrer werden wie immer in Hamburg bei diesem Klassiker erwartet. Das hat auch damit zu tun, dass das Rennen seit 2005 zur UCI World Tour gehört und damit ein bedeutendes Ereignis für den Weltcup darstellt. Bekannte deutsche Fahrer wie Jan Ullrich (1997), Erik Zabel (2001) oder André Greipel (2015) konnten hier schon Gewinne verbuchen.

Du willst mit den Profis radeln?

Wer nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Fahrer dabei sein möchte, der sollte sich jetzt beeilen, denn nicht nur die Preise dieser letzten Anmeldephase sind höher, es sind auch längst nicht mehr alle Startkategorien verfügbar.

Derzeit ist es noch möglich, sind bei den Cyclassics für 60 km (92,00€), 120 km (99,50€) und 180 km (102,00€) jeweils für Preisstufen 3 und 4 im hinteren Startblock anzumelden. Zudem musst du beachten, dass du die 180 km nur mit einem Rennrad absolvieren darfst. Auf der offiziellen Anmeldeseite der Veranstaltung kannst du außerdem nachlesen, wie hoch die Mindestdurchschnittsgeschwindigkeiten der einzelnen Touren sind und welche Extras du beim Rennen erwarten darfst, das sind zum Beispiel:

Kleiderbeutel
Verpflegung vor, nach und während des Rennens, Freigetränke
Medizinische Betreuung
Technischer Service vor, nach und während des Rennens
Dusch- und Umkleidemöglichkeiten
Massagen
Medaillen und Urkunden
Rahmenprogramm

Die meisten aus unserem Team haben bereits ein- oder mehrfach an den Cyclassics teilgenommen, und jeder konnte nur über positive Erfahrungen berichten. Wenn du also gerne mal ein Profi-Rennen aus nächster Nähe erleben möchtest oder sogar mit Top-Fahrern aus aller Welt die Strecke teilen willst, dann solltest du am 20. August nach Hamburg kommen!